Tel.: +41 22 310 10 24

info@st-andrew-foundation.org

Das Programm „Bittet um Frieden für Jerusalem“

„Bittet um Frieden für Jerusalem“ ist das wichtigste und besonders breitangelegte Friedensprogramm, dass der Apostel-Andreas-Fonds seit 2003 im Heiligen Land durchführt.

Jedes Jahr betet die Delegation des Fonds zusammen mit dem Patriarchen von Jerusalem am Vorabend des Osterfestes für Frieden im Heiligen Land. In den vergangenen Jahren schlossen sich dieser Initiative orthodoxe Gläubige aus Russland, Israel, Serbien, Rumänien, Polen, Tschechien, den USA und weiterer Ländern an. In den orthodoxen Gotteshäusern dieser Länder wurde ebenfalls für Frieden im Heiligen Land gebetet.

Am Karsamstag nimmt die Delegation des Fonds traditionell an der Zeremonie des Heiligen Feuers in der Jerusalemer Grabeskirche teil und bringt das Heilige Feuer zum Ostergottesdienst des Patriarchen in der Erlöser-Kathedrale in Moskau mit. 2014 wurde das Heilige Feuer aus dem Heiligen Land zum ersten Mal nach Rom gebracht. Die besondere Kapsel, in der das Heilige Feuer aus dem Heiligen Land transportiert wurde, kam zum Abschluss des feierlichen Ostergottesdienstes in der orthodoxen Kathedrale zur Heiligen Großmärtyrerin Katharina in Rom an, von wo sie weiter mit der Eisenbahn in die orthodoxe Kathedrale zum Heiligen Nikolaus nach Meral reiste.

2015 wurde die Onlineübertragung der Reise des Heiligen Feuers eingerichtet. Im Internet verfolgten diese Fahrt im Rahmen der Wohltätigkeitsaktion über eine Million Menschen, um genauer zu sein waren es 1 220 232 Internetbenutzer. Laut Auswertung der Satellitendaten war der nördlichste Punkt der Feuerzustellung im Rahmen des Projekts „Weg des Heiligen Feuers“ die Stadt Murmansk. Der südlichste Punkt war die aserbaidschanische Hauptstadt Baku. Der östlichste Punkt war Petropawlowsk-Kamtschatski. Und zum westlichsten Ziel der Reise wurde die Modewelthauptstadt Mailand. Die Feuerreise verfolgte man nicht nur in Russland, der Ukraine und Kasachstan, sondern auch in den USA, Kanada, Großbritannien, Italien, Deutschland, der Schweiz, den VAE und vielen weiteren Ländern.

2015 erreichte das Heilige Feuer 53 russische Städte und 11 Städte im Ausland.

151716